Wann sich die Promotion lohnt

6731947187_9ea5da3dc0_b1-300x200Viele Studierende stehen vor der Möglichkeit, im Anschluss nach dem Masterstudium eine Promotion fortzusetzen. Jedoch sollte dies gut überlegt sein, denn eine Promotion kostet nicht nur sehr viel Arbeit, sondern auch viel Zeit. Oft bedeutet die Arbeit an einer Doktorarbeit einen sehr langen Zeitraum mit unklaren Beschäftigungsverhältnissen und schlechter Bezahlung. Auch ist es danach nicht unbedingt sicher, ob man einen passenden Job findet, denn häufig gilt man als überqualifiziert und hat es deshalb teilweise sogar schwerer, einen Job zu finden, als beispielsweise Absolventen mit einen Masterabschluss.

Wer jedoch in bestimmte Jobs will, für den ist eine Promotion zwingend erforderlich. Dies sollte jedoch vorher gut überlegt werden, denn eine Promotion nimmt sehr viel Zeit und auch Kraft in Anspruch. Da man sich mehrere Jahre lang auf ein bestimmtes Thema konzentrieren muss, sollte man sich vorher auch genau überlegen, ob einem diese Aufgabe passt oder nicht, denn einen Job kann man nach dem erfolgreichen Masterabschluss sehr einfach wechseln, wenn man feststellt dass dieser Job langweilig ist. Eine Promotion zu wechseln ist jedoch sehr aufwändig und oft nicht möglich. Jedoch zeigt man durch eine Promotion auch, dass man in der Lage ist, akademisch zu arbeiten. In Zukunft kann man dann neben seinen Namen auch das berühmte “Dr. ” führen. Dies zeigt, dass man in der Lage ist, wissenschaftlich zu arbeiten und dass man die Promotion erfolgreich abgeschlossen hat.

Wer jedoch einen “Dr.” nur wegen dem Namenszusatz haben will, der sollte sich dies gut überlegen. Denn oft wird erwartet, dass man nach der Promotion in der Forschung bleibt und nicht direkt in die Wirtschaft geht. In der Wirtschaft ist ein Doktortitel nicht unbedingt notwendig. Forscher werden jedoch in der Regel händeringend gesucht. Wer sich für die Forscherkarriere entscheidet, der kann bei guten Ergebnissen auch später mit seiner Habilitation fortsetzen und so zum Professor werden.

ADD YOUR COMMENT