Den kompletten Master im Ausland machen?

Master-Degree-GermanyWer mit dem Bachelor fertig ist und sich dafür entscheidet, noch einen Master im Anschluss dranzuhängen, der steht vor der grossen Frage, wo und in welchem Fach dies am besten gemacht werden soll. Häufig kann man sich im Master noch weiter spezialisieren. Wer daher im Bachelor z.B. Betriebswirtschaftslehre studiert hat, der kann im Master den Fokus auch Marketing, Accounting oder Management setzten.

Auch gilt es zu entscheiden, wo der Master gemacht werden soll. Dieser kann an der Bacheloruniverisät fortgesetzt werden oder an einer anderen Universität. Mittlerweile stellt sich auch immer mehr die Frage, ob man nicht den kompletten Master im Ausland machen will. Durch die Europäische Union hat man die Möglichkeit, in vielen Ländern kostenlos zu studieren. Dadurch kann man nicht nur die mögliche Anzahl von Optionen für das Masterstudium erhöhen, man kann auch eine völlig neue Perspektive kennenlernen. Wer schon im Bachelor ein Auslandssemester gemacht hat, der wird dies schon kennen: den Umzug ein neues Land. Im Auslandssemester bleibt man jedoch oft nur 4-6 Monat im Ausland und hat so wenig Möglichkeiten, eine neue Sprache zu lernen. Oft wird Spanien oder Frankreich gewählt, weil man diese Sprachen schon in der Schule hatte. Wer jedoch eine komplett neue Fremdsprache lernen will, der schafft dies in einem Austauschsemester meist nicht weil, die Zeit zu kurz ist.

Wer jedoch für das gesamte Masterstudium ins Ausland geht, der hat zwei Jahre zeit – genug um eine neue Sprache zu lernen. Daher kann sich das Masterstudium im Ausland besonders lohnen. Neben der kostenlosen Ausbildung und neuen akademischen Möglichkeiten, kann man auch nebenbei eine völlig neue Sprache kennenlernen. Neben der neuen Sprache kann man auch viel von der Kultur lernen und so ein Auslandsstudium zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Daher sollte sich jeder überlegen, ob er oder sie nicht nach dem Bachelor das Masterstudium komplett im Ausland fortsetzt.

ADD YOUR COMMENT